Schüleraustausch mit Bellelay – ein Besuch in der „Suisse romande“

Dieses Jahr konnten wieder einmal Schüler der achten Klasse mit dem Wahlpflichtfach Französisch ihre Französischkenntnisse in der romanischen Schweiz unter Beweis stellen. Zum wiederholten Male fand dieses Jahr der Schüleraustausch zwischen der Realschule Neuried und der Ecole Secondaire de la Courtine in Bellelay statt.
Seit vielen Jahren bereits besteht der Schüleraustausch zwischen Neuried und Bellelay, der für Schüler auf deutscher und schweizer Seite sprachlich eine große interkulturelle Bereicherung darstellt.
Vom 23. bis zum 27. September machten sich 15 Sprachenlerner aus Ichenheim mit dem Zug auf die Reise nach Bellelay, wo sie von ihren Austauschschülern bei Ankunft sehr herzlich empfangen wurden. Nach einem typisch schweizerischen Picknick mit Brot, Cervelat und Schokolade nahmen die deutschen Schüler ihre Koffer und folgten ihren „partenaires“ in die Unterkünfte, um ihre Gastfamilien kennenzulernen und sich einzurichten. Die darauffolgenden Tage boten reichlich Programm für die gesamte Austauschgruppe. An drei Vormittagen hatten die deutschen Schüler die Chance, den auf Französisch gehaltenen Unterricht mitzuerleben und ihr bisheriges Können in der Fremdsprache auszuprobieren. Doch das wirkliche Spracherleben fand vor allem im Austausch mit den Austauschschülern am Nachmittag bei weiteren Unternehmungen statt. Kulturelle Highlights blieben natürlich auch nicht aus. So besuchten die deutschen Schüler die Fromagerie „Tête de Moine“, wo der gleichnamige, weltberühmte Käse auf der „Girolle“ produziert und im Anschluss mit großem Vergnügen verkostet wurde. Donnerstags stand dann ein gemeinsamer Besuch der Chocolaterie „Camille Bloch“ an. Neben einer Führung durch das Schokoladenmuseum, in dem die Schüler einiges über Schweizer Schokoladenhistorie und Produktion erfuhren, stand natürlich das Probieren der süßen Köstlichkeit im Vordergrund. Im Anschluss daran deckten sich alle mit kleinen Probiererle und Mitbringseln für ihre Liebsten zu Hause ein. Am Freitagmorgen hieß es dann für alle Abschied nehmen. An der Schule wurden letzte Abschiedsfotos geschossen und die Schüler hatten nach zwei Stunden Unterricht noch die Gelegenheit, ihre gemeinsame Zeit etwas Revue passieren zu lassen. Gegen 11:30 Uhr ging es dann mit Bus und Zug wieder gen Heimat.
Für alle Beteiligten war es eine einmalige Erfahrung und eine große Chance, die in der Schule gelernte Sprache im wirklichen Leben anzuwenden. So freut man sich sehr darauf, dass dieser sehr persönliche Austausch mit Bellelay auch die nächsten Jahre weitergeführt werden kann.

Anne Bolkart

| Copyright © 2013 Realschule Neuried | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap |