60. bundesweiter Vorlesewettbewerb – natürlich auch im Ried!

Lesen bildet. Lesen fördert die Kreativität. Und Lesen macht vor allem glücklich. Dies bestätigten auch die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen der Realschule Neuried, die mit Begeisterung am 60. Vorlesewettbewerb der Stiftung Buchkultur und Leseförderung teilnahmen.
Seit 1959 findet jährlich der Vorlesewettbewerb in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, kulturellen Einrichtungen und auch Schulen statt, um die Leselust von Kindern und Jugendlichen zu fördern und die Freude am Lesen aufrechtzuerhalten.
Am 03.12. nahmen in Neuried sechs lesebegeisterte Jugendliche, die sich jeweils zuvor in ihren Klassen qualifiziert hatten, am Schulentscheid des Wettbewerbs teil.
Die Jury aus Lehrern, Schulleitung und Schülersprechern bewertete dabei das Vorlesen aus einem selbstgewählten Jugendbuch und einem vorgegebenen Fremdtext. Alle Vorleser gaben ihr Bestes, perfektionierten Lesetechnik und Interpretation – doch am Ende konnte nur eine das Ticket für den Kreisentscheid 2020 lösen. Judith Irslinger der Klasse 6a war die glückliche Siegerin, die sich als Schulsiegerin nun eine Ebene weiter liest. Wir drücken ihr für den Entscheid auf Kreisebene fest die Daumen.

| Copyright © 2013 Realschule Neuried | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap |